In connection with GDPR implementation, we have updated our Privacy Policy.

minFraud – erste Schritte

Integrieren Sie minFraud in Ihren Arbeitsablauf, um betrügerische Transaktionen zu stoppen.

minFraud-Dienste lassen sich in Ihre eCommerce- oder Transaktionsabwicklungsplattform integrieren. Das Einrichten einer API ist notwendig, damit Ihre Bestellinformationen zur Analyse an minFraud geschickt werden und Sie die Daten zurückerhalten, die zur Bestimmung des Transaktionsrisikos erforderlich sind.

Kaufen Sie Abfrageguthaben, um die API einzurichten und zu testen. Stocken Sie anschließend Ihr Guthaben so weit auf, dass Ihr Transaktionsvolumen abgedeckt ist. Das Guthaben in Ihrem Konto ermöglicht es, für jede Bestellung bzw. jede Transaktion minFraud-Daten zu erzeugen.

Mit den minFraud-Dienstschnittstellen ist es einfach, eine Risikoanalyse in Ihren Transaktionsablauf zu integrieren. Beginnen Sie mit einem Besuch unserer Entwickler-Site.

Erkunden der minFraud-API Sehen Sie sich die Daten und Konfiguration für die API des minFraud-Webdienstes an. Weitere Informationen
Probieren Sie minFraud kostenlos aus Ein kostenloses Probeabonnement gibt Ihnen Zugriff auf minFraud Score, Insights und mehr. Registrieren

Implementieren der Geräte-Ortung für genauere riskScore-Werte

Von Ihrer Transaktionsabwicklungsplattform werden Transaktionsdaten wie IP-Adresse, Rechnungs- und Versandadresse sowie andere Informationen an minFraud geschickt. Mithilfe dieser Daten wird von minFraud das Betrugsrisiko für diese Transaktion berechnet.

Das Nachverfolgen des Geräts, von dem eine Bestellung oder andere Transaktion ausgeht, liefert zusätzliche Daten, die beim Erkennen von Betrug helfen. Mit Geräte-Ortung kann MaxMind ein Gerät identifizieren, Informationen zum Gerät sammeln und einen genaueren riskScore-Wert bzw. IP-Risikowert ermitteln.

Das Zusatzprogramm zur Geräte-Ortung besteht aus JavaScript-Code für Ihre eCommerce-Website. Mit dem minFraud-Dienst kann durch Ausführen des Scripts auf dem Gerät eines Besuchers eine Geräte-ID zugewiesen und die Signaturinformation zur Bestimmung von Transaktionsbetrug gesammelt werden.

Geräte-Ortung anfordern

minFraud-Warnungen helfen, rasch zu reagieren und Rückbuchungen zu vermeiden

Das minFraud-Netz überwacht ständig alle mit Ihren Transaktionen assoziierten Daten. Sobald vom minFraud-Dienst eine neue risikobehaftete Aktivität entdeckt wird, erhalten Sie eine Warnung in Echtzeit. Dadurch können Sie Lieferungen stornieren und Rückbuchungen vermeiden.

Sobald Sie ein Kundenkonto eingerichtet haben, können Sie solche Warnungen per E-Mail oder über eine Warnungs-URL erhalten, die sich im Kontenportal einrichten lässt.